Weihnachtsbaum

Weihnachtsbaum

unbezahlte Werbung

Alle Jahre wieder die Entscheidung nachhaltiger zu leben…

„Alle Jahre wieeeder kommt das…“ – auch das Christkind, aber vorher die Entscheidung, ob wir, vom nachhaltigen Gedanken her, überhaupt einen Weihnachtsbaum kaufen sollen, oder etwas aus recyceltem Kunststoff, oder etwas ganz anderes …

Für unsere zwei kleinen Kinder gehört ein grüner Tannenbaum einfach zu Weihnachten dazu. Das wollen wir ihnen auch nicht nehmen, ist es doch eine schöne Tradition, Heilig Abend unterm Weihnachtsbaum zu feiern, und alleine der Duft der Tanne im Wohnzimmer lässt schon weihnachtliche Stimmung aufkommen.

Was ist denn nun der nachhaltigste Weihnachtsbaum?

Wir haben in den letzten Jahren auf verschiedensten Webseiten versucht zu recherchieren, was denn nun die nachhaltigste und sinnvollste Variante ist. Gute, recycelte Kunststoff-Bäume, die jedes Jahr verwendet werden können und einem echten Baum ähnlich sehen, haben wir nicht gefunden. Das scheint eine Marktlücke zu sein. Es gibt ganz stylische Holz-Design-Bäume, die man dann schmücken kann – aber es fehlt einfach das schöne, duftende Grün.

Insofern war schnell klar – es muss doch ein echter Tannenbaum sein. Nur von woher ist er am nachhaltigsten?

Weihnachtsbäume soweit das Auge reicht in Lindelbach bei Würzburg regional und nachhaltig kaufen

Weihnachtsbäume werden an jeder Ecke angeboten. Daran mangelt es nicht. Aber woher kommen die Bäume, wie werden sie gezüchtet und mit was für Mitteln wurden sie behandelt bzw. gespritzt?

Hier im Umkreis gibt es einige Verkäufer, die zertifizierte Naturland-Bäume anbieten. Das ist schon mal eine gute Möglichkeit, weil diese Bäume nicht mit giftigen Mitteln gespritzt werden dürfen und meist auch aus Deutschland kommen. Wenn man bedenkt, dass der Baum einige Wochen im warmen Wohnzimmer steht, sind giftige Ausdünstungen nicht so cool… Bei allen nicht zertifizierten Bäumen muss man leider von einer konventionellen – also mit giftigen Spritzmitteln – behandelten Tanne ausgehen, die häufig aus Osteuropa angeliefert werden, also einige Kilometer auf der Autobahn hinter sich haben.

Eine jährlich angepasste, sehr gute Übersicht über Händler mit nachhaltigen bzw. ökologisch gezüchteten Weihnachtsbäumen gibt es auf der Website robinwood.de

Am besten nachhaltig und regional direkt vom Züchter

Wir haben das Glück, hier in der Region, dass wir in der Nähe einen Tannenbaum-Züchter haben. Das ist nicht nur die nachhaltigste „Echtbaum-Variante“, weil nur die Bäume abgeholzt werden, die auch wirklich benötigt werden, sondern macht mit der Familie richtig viel Spaß, weil man mit Säge und Gummistiefeln bewaffnet, durch das Baumfeld laufen kann und gemeinsam den schönsten Baum heraussucht. Für die Kinder ein echtes Highlight und selbst gesägt – frischer geht es nicht!

Weihnachtsbaum regional und nachhaltig zum selber sägen für den Bericht auf dem Blog nachhaltigerundgenuss.com

Unser Tannenbaum-Züchter in Lindelbach, bei Randersacker in der Nähe von Würzburg, verwendet keine Giftstoffe und man kann sich mit dem Chef direkt vor Ort unterhalten und nachfragen.

Schild vom regionalen und nachhaltigen Weihnachtsbaum in Lindelbach bei Würzburg von Wolfs Spessarttanne auf dem Blog von Anna-Lena Tacke nachhaltigerundgenuss.com

Vorweihnachtliche Stimmung ist garantiert!

Das Beste ist: Ein Glühwein und kleinen Imbiss gibt es auch noch in Lindelbach. In diesem Jahr 2021, ohne Weihnachtsmärkte, fast ein Gefühl von vorweihnachtlicher Normalität in der 4. Covid-Welle…

Bloggerin Anna-Lena Tacke mit weißem Glühwein beim Weihnachtsbaumkauf vom regionalen Züchter für den Blog nachhaltigerundgenuss.com von Anna-Lena Tacke
Selbst gesägter Weihnachtsbaum von Wolfs Spessarttanne in Lindelbach bei Würzburg regional und nachhaltig gekauft ohne Pestizide auf dem Blog nachhaltigerundgenuss.com
Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

3 Antworten zu “Weihnachtsbaum”

  1. Wir haben uns für nächstes Jahr vorgenommen einen Weihnachtsbaum, aufgezogen im Topf, zu kaufen. Wahrscheinlich eine Fichte. Der kommt Weihnachten für ein paar Tage ins Haus und den Rest des Jahres raus. Hoffentlich reicht unser Grüner Daumen für ein paar Jahre. Dieses Jahr wollte unsere Tochter noch mal einen großen, Bio und Regional.

    Gefällt 1 Person

    • Das ist eigentlich die beste Idee, wenn er im Topf überlebt und jedes Jahr ein bisschen größer wird. Halte mich letztes Jahr gerne mal auf dem Laufenden, ob er das rein und raus überlebt hat. Das wäre natürlich klasse.
      Es gibt ja auch die Weihnachtsbäume im Topf zum Leihen – da bin ich aber immer skeptisch, ob die dann wirklich weiter gepflegt und aufgezogen werden, oder dann doch im Biomüll landen… Hast Du damit Erfahrung? Lg Anna-Lena

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Anna-Lena Tacke Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: